Neuigkeiten des 4.8 release Update von Clearswift

Neuigkeiten des 4.8 release Update von Clearswift

Am 17. Juli erschien die zweite größere Version der Clearswift SECURE Gateways in diesem Jahr. Die aktuelle Überarbeitung, Version 4.8, enthält Funktionen für einen besseren Schutz vor Datenverlust (DLP), bessere E-Mail-Verschlüsselung und mehr Leistung beim Surfen im Web. Außerdem führen wir in Zusammenarbeit mit unserem Technologiepartner CipherMail ein neues lokales Verschlüsselungsportal ein.

Verbesserte DLP-Fähigkeiten spielen für alle Kunden eine zunehmend wichtige Rolle. Das Inkrafttreten der DSGVO im Mai diesen Jahres, sowie weitere Datenschutzverordnungen rund um den Globus erfordern eine schärfere Inhaltsüberwachung als je zuvor. 

Neu in Clearswift Version 4.8 ist die optische Zeichenerkennung (OCR) für E-Mail-Nachrichten – und zwar in eingehenden, ausgehenden und firmeninternen Mails.  Nachrichtenanhänge, einschließlich Dokumente und komprimierte Dateien, werden gescannt. Dabei erfolgt die Extraktion von Text in Bildern, der dann an die DLP-Richtlinien-Engine geleitet wird. Anschließend greifen für den erkannten Inhalt, genau wie bei normalem Text in Dokumenten, die jeweiligen Maßnahmen entsprechend der DLP-Richtlinie.

Die andere wichtige DLP-Funktion in dieser Version sind die aktualisierten „Lexical Expressions Qualifiers“, die ursprünglich entwickelt wurden, um die Wahrscheinlichkeit von False Positives zu reduzieren. Die Verbesserungen in Version 4.8 erhöhen die Suchgenauigkeit und erleichtern die Nutzung.  Angenommen, Sie möchten personenbezogene Informationen in Mitarbeiterdaten ermitteln, die außerhalb des Unternehmens gelangen.  Gerade in großen Unternehmen wäre es schwierig, zu jedem einzelnen Mitarbeiter eine Stichwortsuche durchzuführen. Daher haben wir eine Methode entwickelt, mit der Datenbankexporte von Mitarbeiterdaten (oder einfach nur Excel-Tabellen) exportiert und in einem sicheren Hashformat in die Gateways importiert werden können. Gleichzeitig werden Indizes hinzugefügt, um Daten leichter finden zu können.  Werden bei dieser neuen Methode in einem Datenabschnitt sowohl eine Sozialversicherungsnummer ALS AUCH der Vor- UND Nachname gefunden, und diese stimmen mit dem Datensatz in der Datenbank überein, können wir hundertprozentig davon ausgehen, dass eine positive Übereinstimmung vorliegt.

E-Mail-Verschlüsselung setzt sich immer stärker durch, insbesondere aus regulatorischen Gründen wie den EDI-Rahmenverträgen in Deutschland, aber auch im Hinblick auf ein besseres Datenqualitätsmanagement im Unternehmen.  Clearswift Version 4.8 bietet Unterstützung für S/MIME 3.2, eine umfassende Zertifikatsprüfung und Suche sowie eine definierbare TLS-Verschlüsselung, um sicherzustellen, dass Daten bei der Übertragung durch ein hohes Maß an Sicherheit geschützt sind. Außerdem wurde das Cloud-basierte Verschlüsselungsportal von Clearswift aktualisiert, und es gibt eine neue Portal-basierte Verschlüsselungslösung für den Einsatz vor Ort.

Die portalbasierte Verschlüsselung – ob in der Cloud oder lokal – entwickelt sich immer mehr zum Standard und soll die sichere Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und ihren Kunden gewährleisten. Bei unserer Lösung profitiert der Absender von dem hohen Maß an Transparenz, der Empfänger von der einfachen Nutzung.

Die Anforderungen der Kunden hinsichtlich Internetzugriff und Internetleistung sind deutlich gewachsen. Um der Nachfrage nach schnelleren Zugriff gerecht zu werden, bietet das Clearswift SECURE Web Gateway Leistungsverbesserungen um bis zu 20 %.

Für Kunden, die das Clearswift SECURE ICAP Gateway verwenden, werden zusätzliche Header hinzugefügt, um die Unterstützung weiterer Internet-Proxys zu ermöglichen, unter anderem nun auch von IBM.

Wir arbeiten bereits an der nächsten Version, die weitere, von Kunden geforderte Funktionen und Neuerungen mit sich bringen wird. Informationen hierzu gibt es rechtzeitig per Webinar und E-Mail.