Information Governance Server

Schützen Sie die Daten und den Ruf Ihres Unternehmens

Der Information Governance Server von Clearswift

Information Governance Server: Überblick


Der Information Governance Server (IGS, Informations-Management-Server) von Clearswift bietet zusätzliche DLP-Funktionen zum Schutz des wertvollen geistigen Eigentums und der vertraulichen Daten Ihres Unternehmens vor unbeabsichtigten und böswilligen Datenschutzverletzungen.

Dieser Server dient als zentraler Aufbewahrungsort, wo Dokumentbesitzer vertrauliche und sensible Informationen registrieren können – zum Beispiel Fusions- oder Übernahmeprojekte, Gehaltsangaben, geistiges Eigentum oder Produktentwicklungen. Dort sind diese Informationen sowohl intern als auch extern vor unbeabsichtigtem Informationsaustausch und vor böswilligen Datenschutzverletzungen geschützt.

Dateien werden über einen Web-Browser oder eine Kunden-Applikation registriert; der Text wird extrahiert und in zerlegter („gehashter“) Form registriert. Bei der Sendung registrierter Dateien oder Datenfragmenten per E-Mail an interne oder externe, nicht autorisierte Empfänger oder bei Informationsaustausch mit nicht genehmigten Webseiten tritt das System gemäß dem Regelwerk für die jeweiligen Daten in Aktion.

Der Clearswift-IGS arbeitet nahtlos mit allen Secure Gateways und mit ARgon for Email von Clearswift zusammen. So erkennen Sie eventuelle Probleme von in Dateien registrierten Informationen während der Übermittlung.

Wenden Sie sich an uns!

Wenden Sie sich noch heute an unser Team, wenn Sie schon eine Frage über den Information Governance Server von Clearswift haben!

Die Hauptvorteile des Information Governance Servers

An einem IGS können die Benutzer sensible Dokumente oder Teilinformationen in Dokumenten an einer bedienerfreundlichen Web-Oberfläche oder als Windows-Client registrieren. Sowohl einzelne als auch mehrfache Registrierungen sind möglich.

Die Benutzer können sensible Dokumente manuell oder automatisch registrieren. Hierfür gelten Regeln gemäß den Vertraulichkeitsstufen streng geheim, geheim, zur Information und/oder nicht vertraulich.

Ein Einweg-Zerlegungs-(„Hashing“)-Algorithmus erzeugt „Fingerabdrücke“ und verhindert so die Überführung der Daten per „Reverse Engineering“ in ihr Originalformat. Die IGS-Datenbank enthält diese „Fingerabdrücke“ – sowohl zu vollständigen Informationen als auch zu Teilinformationen – bis hin zu einzelnen Programmsätzen.

Die registrierten Dokumenteigentümer erhalten Informationen über Verstöße, falls jemand diese Dokumente, oder nur Fragmente von ihnen, auf eine Webseite hochlädt oder intern oder external per E-Mail versendet.

Auch wenn eine Datei ihren Namen oder gar ihr Format ändert, zum Beispiel von Word zu PDF, oder falls ein Auszug in ein neues Dokument kopiert ist, lässt sich die registrierte Information noch immer finden.

Je nach den angewendeten Sicherheitsregelwerken wird der Datentransfer gegebenenfalls blockiert und die Person, die den Verstoß begeht, und/oder das mit der Regeleinhaltung beauftragte Team und/oder der Dokumenteigentümer wird über den Vorfall benachrichtigt und kann weitere Maßnahmen treffen.

Die Gateways analysieren den Inhalt von Datentransfers und erkennen mithilfe des IGS, ob es sich um sensible Daten handelt. Anhand der Inhalte, der Berechtigungen und der Regelvorgaben setzen die Gateways diese Regeln in Echtzeit um. Neben geografischen Faktoren und Datentypen (d. h. Personaldaten, Zahlungen, staatliche Sicherheit, Gesundheitswesen etc.) fließen auch Zweckbedingungen und Sicherheitsbehandlungen ein.

Compliance Officers (Beauftragte der Regeleinhaltung) und CISOs (Leiter der Informationssicherheit) können Berichte erstellen und erfahren damit, wer welche Daten registriert und wohin die Informationen fließen.

Übersichtstafeln informieren auf einen Blick über die Einzelheiten von Regelbrüchen, ihre Statistiken und über die Benutzeraktivitäten zur Unterstützung von Prüfungen (Audits) und zum Umgang mit Vorfällen.

Warum sollten Sie Ihre vertraulichen und kritischen Daten mit dem Informations-Management-Server von Clearswift schützen?

Compliance – Regelerfüllung

Compliance: Regelerfüllung ohne Komplexität

Anhand der Inhalte, Berechtigungen und Regelvorgaben wendet der IGS diese Regeln automatisch in Echtzeit an. 

Granulare Untersuchung

Granulare Datenuntersuchung

Der IGS arbeitet mehr mit Informationen und weniger mit Dateien oder Dateinamen und erkennt und blockiert schon Informationsfragmente.

Symbol der Intaktheit

Erhalten Sie Ihre Geschäftstätigkeit und Datensicherheit intakt

Der IGS verfolgt Millionen von Informationseinheiten und verhindert auf diese Weise Rufschädigungen durch Datenlecks. 

Möchten Sie mehr erfahren?


Wie kann der Information Governance Server von Clearswift Ihrem Unternehmen hilfreich sein? Finden Sie es heraus: mit einer kostenfreien Demo unseres Expertenteams.



Eine Demo vereinbaren